Luftschutzbunker

 

Ein Luftschutzbunker ist eine unter- oder überirdische Anlage (Tiefbunker oder Hochbunker) zum Schutz der Zivilbevölkerung bei Angriffen. Der Bunker an sich besteht aus Stahlbeton, die Wand- und Deckenstärken betragen bis zu 3,50 m. Die Eingänge sind zusätzlich durch Betonschilde, so genannte Splitterschutzmauern, geschützt.

 

In den Unterthemen haben wir Ihnen die verschiedenen Arten des Luftschutzes aufgegliedert und erläutert.