• Stockwerke: 1
  • Nutzfläche: 466 m²
  • Fassungsvermögen: 620 Personen
  • Gesprengt: 22.06.1945
  • Deckenstärke: 1,40 Meter
  • Wandstärke: 1,80 Meter
  • Bezeichnung: Lu 29
  • Ausführende Firma: Ohle & Lovisa
  • Architekt: Otto Wülffing

Das Bild unten zeigt einen der Eingänge mit Lüfterturm in den Bunker

Die Bilder zeigen Innenaufnahmen vom Bunker nach der Sprengung.

Das Bild unten zeigt den ersten Zugang zum Bunker. Es ist gut zu erkennen das der Bunker mit Seesand bis zur Decke verfüllt wurde.

Das Bild unten zeigt das der Bunker nach dem betonieren, noch einmal komplett mit Ziegelmauerwerk verblendet wurde.

Die Bilder unten zeigen einen Blick in den Bunker.

Das Bild unten zeigt die Reste der Bunkerdecke mit dem ersten Zugang.

Die Bilder unten zeigen die Reste vom Bunker.

Das Bild unten zeigt die Inschrift: Achtet auf Sauberkeit

Update 04.12.2019

 

Flak Einfeld

 

Update 12.11.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 04.11.2019

 

TL Eikeloh

 

Update 28.10.2019

 

Bunker für Schleusenanlage

 

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte