• Stockwerke: 1
  • Nutzfläche: 263 m²
  • Fassungsvermögen: 379 Personen
  • Gesprengt: 21.08.1945
  • Deckenstärke: 1,40 Meter
  • Wandstärke: 1,40 Meter
  • Bezeichnung: Lu 2
  • Ausführende Firma: Wilhelm Karstens

Der Tiefbunker wurde zwar im August 1945 gesprengt, wobei wohl nur die Innenwände und Teile der Decke beschädigt worden sind.
1962 wurde der Bunker dann erneut gesprengt und sollte bis auf die Sohle beseitigt werden. Dies ist dann aber doch nicht mehr geschehen, denn im März 2010 wurde bei Bodenuntersuchungen festgestellt, dass alle Seitenwände und die gesprengte Bunkerdecke sich noch an Ort und Stelle befinden.

Bilder von den Ausschachtung und den Abrißarbeiten

(März/April 2010).

Update 21.04.2018

 

SW Elsdorf

Sperrstelle Drosselhörn

 

Update 17.04.2018

 

LSZ Heischberg

 

Update 12.04.2018

 

SW Flintbekerholz

SW Langsee

 

Update 11.04.2018

 

SW Klingeberg

Sperrstelle Gaswerk-Wik

 

Update 08.04.2018

 

SW Rüsterbergen

 

Update 06.04.2018

 

TL Hitzacker

 

Update 05.04.2018

 

LF HDW Adlerhorst

SW Krusendorf

SW Krusenkoppel

 

Update 31.03.2018

 

TL Derben

 

Update 30.03.2018

 

LF TVA-Süd Kronsort

8./211 Osterby

LF DWK Gebäude 139

SW Stift

LF Hohenleuchte

4./221 Holtenau

 

Update 29.03.2018

 

LF DWK Gebäude 123

 

Update 23.03.2018

 

SW Ellerbek

Muna Kropp

 

Update 21.03.2018

 

Tanklager Zarrentin

LF Winterbekerweg

SW Ratjendorf

SW Selent

LF Eckernförde

 

Update 11.03.2018

 

LF Blücherplatz

LF D.W.K. Geb. 189

LF K.M.W. Geb. 94