• Stockwerke:  3
  • Obergeschoss:  3
  • Untergeschosse: -
  • Nutzfläche: -
  • Fassungsvermögen:  750 Personen
  • Gesprengt: -
  • Deckenstärke: 2,50 m  um 1,00 m verstärkt Gesamt: 3,50 m
  • Wandstärke:  2,50 m
  • Bezeichnung:
  • Ausführende Firma: -

 

Im Blücherbunker Nord befand sich 1 von 2 Funkstellen des kommandierenden Admirals der U-Boote. Die 2 Funkstelle befand sich im Scharnhorstbunker.

Folgende Geräte waren Installiert.

1 Stück S-13785

1 Stück T 200-FK-39

2 Stück Lo 6-K-39

2 Stück E-52

1 Stück Lo 1-UK-39

Das folgende Bild zeigt den Blücherbunker Nord im September 1944.

Die Bilder unten zeigen den Bau des Bunkers.

Hier gilt unser besonderer Dank den Mitarbeitern des Kieler Stadtarchivs unter Leitung von Herrn Rosenplänter.

Bild unten: Letzte Trümmer des Marinebunkers Blücher - Nord werden beseitigt.

Update 13.10.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte

 

Update 13.04.2019

 

Westerl. Pionierlager

Holsatia Bunker

 

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14