• Stockwerke: 3
  • Obergeschosse: 3
  • Untergeschosse: -
  • Nutzfläche: -
  • Fassungsvermögen: 750 Personen
  • Gesprengt: -
  • Deckenstärke: 2,75 Meter verstärkt auf 3,75 Meter
  • Wandstärke: 2,00 Meter
  • Bezeichnung: T 750 Scharnhorstbunker
  • Ausführende Firma: 


Im Scharnhorstbunker befand sich 1 von 2 Funkstellen des kommandierenden Admirals der U-Boote. Die 2 Funkstelle befand sich im Blücherbunker Nord.

Folgende Geräte waren Installiert.

2 Stück 2142-S   200W

2 Stück 2113-S   150W

1 Stück Lo 40-K-39

5 Stück E-52

1 Stück E-381

1 Stück 846-S

1 Stück Lo 10-UK-39

Das Bild unten, wurde uns mit freundlicher Genehmigung von

Luc Braeuer, "Sammlung U-Boot-Archiv Cuxhaven", zur Verfügung gestellt.

Die Bilder unten wurden von unserem Kollegen Günther Härtel 2003 aufgenommen.

Bild oben zeigt ein Rotes Kreuz auf dem Bunker. Wann dieses aufgemalt wurde lies sich bis jetzt nicht ermitteln.

Bild oben zeigt einen Anbau der zu einem späteren Zeitpunkt von der Marine getätigt wurde. In dem Anbau befinden sich die Treppenaufgänge in das Dachgeschoß, siehe Bild unten.

Die Bilder unten zeigen den Abriss des Bunkers. Der Abriss wurde im Juli 2015 begonnen und im Oktober 2015 beendet.

Update 14.12.2019

 

LS Tinnum

Fluko Westerland

 

Update 04.12.2019

 

Flak Einfeld

 

Update 12.11.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 04.11.2019

 

TL Eikeloh

 

Update 28.10.2019

 

Bunker für Schleusenanlage

 

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg