Lu 40 - Hauptbahnhof:

 

  • Stockwerke: 1
  • Nutzfläche: 945,5 m²
  • Fassungsvermögen: 1250 Personen
  • Gesprengt: Entfestigt
  • Deckenstärke: 2,00 Meter
  • Wandstärke: -
  • Bezeichnung: Lu 40
  • Ausführende Firma: -
  • Architekt: -

 

1942 wurde damit begonnen am Kieler Hauptbahnhof ein Tiefbunker zu erstellen. Bei dem Bunker handelte es sich um einen Sonderbau der Reichsbahn. Der Bunker bot mit dem Zug ankommenden oder auf dem Bahnhof wartenden Menschen Schutz bei Luftangriffen.

Die Bunkerdecke wurde nach dem Krieg entfestigt und die Eingangsbauwerke entfernt.

Ein Teil des Bunkers wurde im Kalten Krieg für den Zivilschutz wiederhergerichtet.

 

Schäden und Verluste:

 

Am 06.07.1944 erhielt der Bunker einen Bombentreffer. Es waren 12 Leichtverletzte zu beklagen.

 

Das 3D-Modell zeigt den Bunker so wie er auf den Bauplänen erscheint.

Das untere Foto zeigt einen Nachkriegsplan des Bunkers bezüglich verschiedener Entfestigungsöffnungen in der Decke.

Das Foto unten zeigt die Baugrube des Bahnhofsbunkers 1942.

Das untere Foto zeigt Stalaktiten an der Bunkerdecke.

Das folgende Foto zeigt einen Flur im Bunker.

Die Fotos unten zeigen verschiedene Räume im Bunker.

Inschriften auf dem unteren Foto: "Fahrkarten bereithalten" und "Nur zu den Bahnsteigen".

Das Foto unten zeigt den langen Korridor zu den Bahnsteigen.

Der rote Pfeil weist den Weg zu Bahnsteig 3.

Die beiden Fotos unten zeigen die beiden Zugänge zu Bahnsteig 3.

Die folgenden 2 Fotos zeigen den Zugang zu Bahnsteig 2.

Das Bild unten zeigt einen zubetonierten Durchgang in den wieder für Zivilschutzzwecke hergerichteten Teil des Bunkers.

Das Foto unten zeigt den Flur im wiederhergerichteten Teil des Bunkers.

Das Foto unten zeigt rechts hinter den Spinden den Zugang zum südlichen Eingangsbauwerk.

Das folgende Foto zeigt Sitzplätze im Bunker.

Das folgende Foto zeigt Liegeplätze im Bunker.

Update 15.04.2022

 

BB Schleusenbunker

Funkmess Star

 

Update 05.04.2022

 

Funkmess Ferkel

 

Update 03.04.2022

 

Flugplatz Große Breite

 

Update 30.03.2022

 

KI DG Schulensee Schule

KI DG Wittschap

KI DG Hagemann

KI DG Molfsee Schule

KI LsU Amtsvorsteher

 

Update 26.03.2022

 

LS Westerland

 

Update 22.03.2022

 

Flak Grünental

 

Update 19.03.2022

 

Flak Lohe-Föhrden

Flak Hohn

 

Update 13.03.2022

 

LS Itzehoe Liethberg

BB SW 127 Schuldamm

Gefechtsst. FP Schleswig

 

Update 06.03.2022

 

BB R58c Bellmer Fleth

 

Update 05.03.2022

 

Batterie Behnke

 

Update 21.02.2022

 

SW 33 Hochdonn

Flak Klixbüll

Flugplatz Föhr

 

Update 20.02.2022

 

HH Helgoländer Allee

Gefechtsst. FP Föhr

 

Update 18.02.2022

 

Gefechtsst. FP Westerla.

Gefechtsst. FP Leck

Gefechtsst. FP Husum

Gefechtsst. FP Flensburg

Gefechtsst. FP Eggebek

Gefechtsst. FP Lübeck

 

Update 17.02.2022

 

Fu.M.G. Rieseby/Basdorf

Flugplatz Högel

 

Update 14.02.2022

 

Kiel DG Hof Hammer 

Flak Joldelund

 

Update 13.02.2022

 

Flak Tholendorf

Flak Ramstedt

Flak Nedderwatt

Flak Peissen

Flak Julianenebene

 

Update 11.02.2022

 

Flak Klintum

Flak Kating

 

Update 10.02.2022

 

WHV SW Astederfeld

WHV LSB 1500 "Trotz"

 

Update 08.02.2022

 

LSB Schäferberg

 

Update 07.02.2022

 

5./241 Pohnsdorf

Fu.M.G.-Stellung "Pelikan"

 

Update 06.02.2022

 

Luftschutz Wilhelmshaven

Luftvertei. Wilhelmshaven

 

Update 02.02.2022

 

KI LF Eichhof

KI SW Eichhof

 

Update 23.01.2022

 

HH T-750 Rethedamm

 

Update 09.12.2021

 

TB Kiel Haselbusch

 

Update 21.11.2021

 

Schartenstand Groß Olversum

 

Update 20.11.2021

 

BB R58c An der Braake

 

Update 17.10.2021

 

BB LS Ostermoorerstr.

 

Update 03.10.2021

 

7./251 Russee

BB Schleuse Friesento.

2./254 Kuden

 

Update 02.10.2021

 

KI SW Schönwohld

KI SW Kopperpahl

KI SW Strohbrück

KI SW Stampe

KI SW Schönbeck

KI SW Langwedel

KI SW Sprenger Teich

KI SW Grevenkrug

Schartenstand Kamphörn

LF Tönning See

RD SW Rickert

KI SW Blumenthal

KI LF Eisengießerei

KI SW Annenhof

KI SW Blockshagen

6./224 Grünental

KI Eichenbergskamp

KI Howaldt II

KI Howaldt I

Stellung Windbergen