Batterie Eggstedt:

 

Batterie Chef: -

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Ende 1939 wurde der Bau der neuen Batterie Eggstedt begonnen.

 

Am 24.6.1944 wurde die Batterie mit 4x 7,5cm Geschützen gefechtsklar gemeldet.

 

Am 10.1.1945 wurde die Batterie mit 3x 10,5cm und Fl.Kdo.Ger.40M nach Umarmierung klar gemeldet.

 

Ausrüstung der Batterie Anfang 1945:

  • Geschütze: 4x10,5cm C/32 Pz Kuppel
  • Kommandogerät: Fl.Kdo.Ger.41
  • Funkmessgerät: Fu.M.O. 39TD
  • Leichte Flak: 1 Geschütz

Zeitzeugenaussage:

 

Günter Busch (geb. 10.05.1928 in Elmshorn) war im Alter von 16 Jahren als Marine-Flakhelfer (Ladeschütze) ab August 1944 bis März 1945 in Eggstedt stationiert.

Zu seiner Zeit war ein Oberleutnant zur See Schmidt (Schreibweise des Nachnamens nicht exakt bekannt) Batteriechef.

An weitere Namen von Vorgesetzten besteht keine Erinnerung mehr (Ausnahme: Hauptgefreiter Wüllner, der als Geschützausbilder für das Geschütz IV fungierte).

Günter Busch hat die Umrüstung bzw. den Bau der neuen 10,5 cm Flak-Stellung miterlebt.

Die 7,5 cm Flakgeschütze waren in Feldbettungen in der Erde auf Kreuzlafetten montiert. Aufgrund vorhandener Schleifkontakte konnten diese Geschütze unbegrenzt seitlich gerichtet werden. Die Rohrerhöhung ließ sich bis 90 Grad fahren. Sie befanden sich ursprünglich jeweils in ca. „16:30 Uhr“ in kurzem Abstand zu den späteren 10,5 cm-Bunkern, die mit einer Panzerkuppel versehen waren.

Diese Geschütze konnten jeweils bis zu 180 Grad gedreht werden (Seite), bevor sie am Anschlag ankamen und aufgrund einer vorhandenen Verkabelung automatisch zurückfuhren. Die Höhe ließ sich bis auf 85 Grad fahren.

Die Aufnahmen unten zeigen Bilder von Günter Busch während seiner Zeit als Marinehelfer.

Das untere Foto zeigt eine 2cm M.G. C/30 L auf einem Betonsockel.

Im Hintergrund eines der 10,5cm Geschütze unter Panzerkuppel. Im Vordergrund ist eine Handsirene zu erkennen.

Das Foto zeigt Marinehelfer in der Batterie Eggstedt.

Eines der 7,5cm Geschütze in feldmässiger Stellung mit Erdwall.

7,5cm Flakgeschütz mit Bedienung.

Stand für leichte Flak:

Bilder oben und unten zeigen den Eingang in den leichten Flakstand.

Bild unten zeigt die Wachbaracke der Batterie.

Maschinenzentrale:

 

Die Bilder unten zeigen den gesprengten Stand für leichte Flak auf der Maschinenzentrale. Die Maschinenzentrale ist gesprengt und übererdet.

Unten zu sehen, die Munitionskammer mit Durchreiche in den Flakstand.

Das gesprengte Treppenhaus.

Bild unten zeigt den Blick vom Treppenhaus in das Untergeschoß des Maschinenbunkers.

Munitionsauffüllraum:

 

Die beiden Bilder unten zeigen einen von zwei Eingängen des Munitionsbunkers. Der Munitionsbunker ist komplett gesprengt.

Update 24.11.2020

 

TB Augustenburgerplatz

 

Update 23.11.2020

 

TB Hauptbahnhof

TB Wilhelminenstraße

TB Hebbelstraße

TB Lessingplatz

 

Update 20.11.2020

 

SW 28 Windbergen

LS Beamtenviertel VIII

 

Update 16.11.2020

 

SW 101 Mole IV

 

Update 15.11.2020

 

8./261 Röbsdorf

 

Update 10.11.2020

 

HH Schwesternbunker

 

Update  09.11.2020

 

HH OP Bunker Eppend.

HH OP Bunker Eppend.

HH Elbe II

 

Update 08.11.2020

 

HH Rettungsbunker

 

Update 07.11.2020

 

Stollen Reventlouallee

12./224 Fischerhütte

LS Beamtenviertel VII

 

Update 06.11.2020

 

LF Mainhorst

 

Update 05.11.2020

 

LF Kieler Hof

 

Update 01.11.2020

 

Stollen Germania I

Stollen Hof-Hammer

TB Land u. See Leichtbau

 

Update 31.10.2020

 

HH Finkenau

 

Update 27.10.2020

 

HH Arningstraße

 

Update 25.10.2020

 

TB Philosophengang

HH Veddeler Damm

HH Goldbekplatz

 

Update 24.10.2020

 

Stollen Zeppelinring

HH Wiesendamm

HH Berliner Tor

HH Hasselbrook

HH Dammtor

HH von Hein Straße

 

Update 18.10.2020

 

Stollen Starnbergerstr.

Stollen Sophienhöhe

Stollen Bellevue

Stollen Uferstraße

Stollen Germania II

 

Update 12.10.2020

 

Munitionsbunker SVK

 

Update 05.10.2020

 

TL Amstetten

 

Update 27.09.2020

 

HH Bramfelder Drift

 

Update 13.09.2020

 

HH Berner Wald

HH Moorburger Bogen

HH Humboldtstraße 91 

HH Holstenstraße 20a 

 

Update 06.09.2020

 

LS Fähre-Hochdonn

Fliegerhorst Flensburg

DG Laboe-Ehrenmal

Flakturm Wilhelmsburg

U-Bootbunker Fink II

Flakturm Heiligengeistfeld

HH Veddeler Elbdeich

 

Update 05.09.2020

 

HH Sternschanze

HH Billhorner Brückenstr.

HH Peutestraße

Flak Bendorf

Flak Mienenbüttel

Flak Ellernbrook

HH Sievekingsdamm

 

Update 03.09.2020

 

HH Stresowstraße

 

Update 01.09.2020

 

HH Gertigstraße

 

Update 30.08.2020

 

HH Schomburg Straße

 

Update 29.08.2020

 

Flandernbunker

4./221 Holtenau

HH Johannesbollwerk

LsU. Gleisdreieck

 

Update 28.08.2020

 

HH Süderstraße

HH Markmann 195

 

Update 27.08.2020

 

HH Habichtstraße

HH Markmannstraße 

 

Update 23.08.2020

 

2./294 Krummendeich

HH Otzenstraße

HH Holstenstraße

HH Palmersstraße

HH Mistralstraße

 

Update 15.08.2020

 

6./224 Grünental

 

Update 11.08.2020

 

HH Kreuzbrook

HH zur guten Hoffnung

HH Schinkelstraße

HH Hafenrandstraße 

HH Tarpenbekstraße

 

Update 10.08.2020

 

HH Dobbelersweg

HH Eiffestraße

HH Hammer Deich 63

HH Hammer Deich 155

HH Kuhnsweg

HH Ellerholzdamm

 

Update 09.08.2020

 

Brunsbüttel Kanalstraße

4./254 Blangenmoor

6./254 LF Hochdonn

HH Poelchaukamp

 

Update 02.08.2020

 

HH Reiherdamm

 

Update 01.08.2020

 

HL Stollen Hafenstraße

HH Barmbekerstraße 

HH Rehmstraße

HH Bramfelderstraße 

 

Update 04.07.2020

 

Morsum Pz. Mauer

Urwaldbunker 

Westerl. Pz. Mauer

 

Update 28.06.2020

 

Westerland

Ringstand Nord/West

 

Update 06.06.2020

 

Ringstand Typ 69 

LF Hörner Außendeich

SW 78 Hörner Außendeich

SW 81 Kurzenende

Batterie St. Peter

HL Brandwache 

Marineschule T 750

 

Update 05.06.2020

 

LF Kurzenende

Brunsbüttel Pz.Mauer

Schartenst. Ehstensiel

 

Update 02.06.2020

 

SW 82 Deckenhausen

LF Baljer Außendeich

SW Flüggendorf

UGruKo Balje

 

Update 30.05.2020

 

SW 79 Baljer Außendeich

SW 80 Krummendeich