Batterie Eckernförde:

 

Batterie Chef: Oblt. MA Lienhop

 

Die Marine Flak- und Sperrbatterie "Möwe", oder auch Batterie "Zack" genannt, wurde im August 1939 aufgestellt.

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Am 8.11.1939 wurde in der Batterie ein M.G. C/30 gefechtsklar gemeldet.

 

Ausrüstung der Batterie im Februar 1940:

  • Bauzustand: Ausgebaut
  • Bereitschaftsgrad: Gefechtsbereit
  • Geschütze: 3x8,8cm C/13
  • Kommandogerät: Dreiwag C/32
  • Zünderstellmaschinen: 2 Stück
  • Leichte Flak: 1 Geschütz

 

Am 28.8.1942 wurde in der Stellung Eckernförde ein Fu.M.G. (Flum) 41g (f.B.) mit Höhenzusatz aufgestellt.

 

Geräte der Batterie bei Kriegsende:

  • Geschütze: 4x10,5cm SK C/32 (zerstört)
  • Kommandogerät: Kleinkog
  • E-Messgerät: 6 m R Em
  • Funkmessgerät: Würzburg D
  • Leichte Geschütze: 3x2cm (zerstört)
  • Munition: 3760 Schuß 10,5cm (ohne Zünder)

 

Schäden und Verluste:

 

Am 28.1.1940 wurde die Wachstube der Batterie durch Brand vernichtet.

 

Am 30.11.1941 kam es zu einem bedauerlichen Vorfall in der Batterie Eckernförde mit 6 Toten, einem Schwerverletzten, 8 leichter Verletzten und 3 leicht Verletzten. Ein 10,5cm Geschütz feuerte mit zu niedriger Rohrerhöhung und traf die Panzerkuppel eines anderen Geschützes. Das Geschoß durchschlug die Kuppel und detonierte im Inneren.

Das folgende Foto zeigt den Hund der Batterie "Zack". Nach ihm bekam die Batterie ihren umgangssprachlichen Namen.

Die beiden Bilder unten zeigen Baracken der Batterie Zack.

Bild unten zeigt drei Geschütze der Batterie sowie den Zugang zu den unterirdischen Bunkern. Der Zugang ist durch Tarnnetze verborgen.

Die Geschützbedienung an ihrem Geschütz unter Panzerkuppel.

Ein Geschütz der Batterie mit Tarnanstrich.

Das folgende Foto zeigt die durch eigene Flak am 30.11.1941 im hinteren Bereich getroffene Panzerkuppel.

Das Bild zeigt Zwei, der Vier Geschütze.

Das Bild unten zeigt das dritte Geschütz im Winter.

Das Bild unten zeigt das Würzburg Radar etwas abseits der Stellung.

Das folgende Dokument zeigt eine Einladung zum Elternnachmittag in der Batterie "Zack".

Stand für leichte Flak:

 

Die beiden Fotos zeigen die Reste von einem der beiden leichten Flakstände.

Die Reste eines weiteren Bunkers werden abgebrochen.

Update 06.04.2020

 

LF Batterie BB-Schleuse

Flak K.W.-Koog

Flak Neufelderkoog

UGruKo Friedrichshof

LF Batterie Hochdonn

 

Update 05.04.2020

 

Flak Wacken

LF Batterie Grünental

SW 93 Nienbüttel

Flak Altenkoog

SW 6 Elbdeich

LF 17 Elbdeich

SW 81 Kurzenende

Flak Oste

Flak Krummendeich

 

Update 04.04.2020

 

R58c Kanalstraße

R58c Fritz-Staiger-Str.

 

Update 03.04.2020

 

Luftverteidig. Flensburg

Flak Rantum Nord

Flak Kampen

 

Update 02.04.2020

 

SW Tröndelsee

 

Update 01.04.2020

 

LF Tröndelsee Süd

 

Update 31.03.2020

 

Fliegerhorst Wittensee

 

Update 28.03.2020

 

Flak Egenbüttel

LF Altona

 

Update 26.03.2020

 

Marinetankl. Farge

Wifo Farge

 

Update 25.03.2020

 

Flak Grünental

Flak Blangenmoor

 

Update 24.03.2020

 

Tanklager Schafstedt

Flak Neuendorf

 

Update 23.03.2020

 

Flak Bendorf

Fliegerhorst Holtenau

 

Update 22.03.2020

 

Fla-Einsatzleit. Hochdonn

LF 27 Hochdonn Bahnda.

SW Salzau

SW Barsbek

7./241 Havighorst

 

Update 15.03.2020

 

Muna Jägersberg

Muna Korügen

5./261 Schönhorst

1./241 Lilienthal

3./241 Meimersdorf

 

Update 14.03.2020

 

SW Kühren

5./251 Voorde

 

Update 09.03.2020

 

LF Ölberg Süd

SW Klingeberg

 

Update 08.03.2020

 

SW Schwartbuck

SW Löptin

SW Lutterbek

SW Warnau

8./241 Warnau

FuMo Holm

 

Update 07.03.2020

 

Ölhof Wik

Flak Wacken

Flak Hohenhörn

Tanklager Ostermoor

Tanklager Nordholz

Stollen Hof Hammer

2./261 Passade

4./261 Heikendorf

9./241 Rönne

 

Update 04.03.2020

 

Flak Blasberg

 

Update 03.03.2020

 

Flak Eggstedt

 

Update 02.03.2020

 

Flak Ramhusen

Flak K.W.-Koog

LF 29 Hochdonn Bahnda.