Batterie Pohnsdorf:


Batterie Chef: Oblt. MA Jentzsch, Oblt. MA Zühlke, Oblt. MA Teske

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Ausrüstung der Batterie im Februar 1940:

  • Bauzustand: Geplant
  • Bereitschaftsgrad: -
  • Geschütze: -
  • Kommandogerät: -
  • Zünderstellmaschinen: -
  • Leichte Flak: -

 

Am 11.6.1944 wurde das 5. Geschütz in der Batterie Pohnsdorf schiessklar gemeldet.

 

Geräte der Batterie bei Kriegsende:

  • Geschütze: 5x10,5cm SK C/32 (zerstört)
  • Kommandogerät: Kleinkog
  • E-Messgerät: 6 m R Em
  • Funkmessgerät: Würzburg D
  • Leichte Geschütze: 4x2cm (gelähmt)
  • Munition: 4453 Schuß 10,5cm
  •                7261 Schuß 2cm

 

Schäden und Verluste:

 

Am 13.03.1942 kam es in der Batterie zu einem Rohrkrepierer. 1 Mann wurde verletzt.

 

 

Lagepläne der Batterie Pohnsdorf:

 

Der erste Lageplan zeigt die Batterie nach dem Bau im Jahr 1941. Die Batterie wurde als Mob-Batterie erstellt und kam so nicht in den Vollausbau. Die Bauten bestanden größtenteils aus Holz.

1. Transformatorenhaus aus Holz

2. Unterstand für Maschinensatz aus Holz

3. Stand für Funkmessgerät

4. Unterstand für elektrische Sicherungen (erdversenkt)

5. Munitionsauffüllraum für 3000 Schuss aus Holz

6. Munitionsauffüllraum für 1000 Schuss aus Holz (erdversenkt)

7. Unterkunftsbaracken für 150 Mann

8. Witschaftsbaracke mit Küche, Lager- und Sozialräumen

9. Brunnenstube mit Pumpe

10. Unterstand für 6 Personen aus Holz

11. Hochstand für 2cm Flak aus Holz

12. Kleinkograum aus Holz

13. Bettungen für 10,5cm Flak aus Holz mit Betonsockel

14. Leitstand mit Rechenraum aus Holz mit Betonsockel

15. Abort mit Waschraum aus Holz

16. Unterstand für Maschinensatz aus Holz

17. Pumpenhaus für Rohrkühlung und Feuerlöschpumpe aus Holz

 

Der untere Lageplan zeigt die Batterie Anfang 1945. Mittlerweile verfügte die Batterie über eine Bettung für ein 5. Geschütz und einen betonierten Munitionsauffüllraum. Auch weitere bauliche Änderungen sind zu erkennen.

Das nachfolgende Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von Herrn Hackbarth zur Verfügung gestellt.

Stehend von links; "Anton" Klein, Kurt Rudolph, Günther Wolf, . Hackbarth, Erich Dittmer, Eberhard Ramlow, Rainhard Hoff, A. Heise, R. Köpnick, Heinz Ganzke, Herbert Wenzel.

Sitzend von links; M. Müller, Werner Dittbrenner, Herbert Struck, Willy Gildemeister.

Nicht anwesend; Ernst Ladwig, "Artschi" Rook, H. Schwarz, H. Dietrich.

Das Foto oben zeigt den Eingangsbereich der Batterie mit Wachposten.

Das Foto oben zeigt zwei Soldaten mit MG und Munitionskästen auf dem Weg zur Infanterieausbildung.

Das Foto oben zeigt rechts Außen den späteren Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Helmut Lembke und den vierten von Links Batteriechef Oblt. MA Jentzsch.

Das Foto oben zeigt die Bedienung eines 10,5cm Geschützes 1944.

Das Foto oben zeigt Teile der Batterie beim Exerzieren.

Das Foto oben zeigt ein Geschütz der Batterie in offener Bettung beim schießen.

Das Foto oben zeigt den späteren Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Helmut Lembke und mit Brille den Batteriechef Oblt. MA Jentzsch.

Das Foto oben zeigt die Soldaten Ernst Lücke und Klein mit einem Bombenblindgänger.

Das Foto oben zeigt den Soldaten Ernst Lücke vor einer der Baracken.

Die beiden Fotos oben zeigen den Spieß Oberstabsfeldwebel Göttert beim begutachten (Ausruhen) von Bombentreffern in der Nähe der Batterie.

Geschützbettungen:

 

Das 3D-Modell zeigt eine der behelfsmässigen Bettungen. Um den betonierten Geschützsockel befanden sich verschiedene Nischen aus Holz. Als Drainage war um die Holznischen eine etwa 20cm starke Schotterschicht angelegt. Die Bettungen selbst waren erdversenkt.

Brunnenstube:

Die folgenden Fotos zeigen die Brunnenstube der Batterie.

Das Foto unten zeigt den Sockel in der Brunnenstube. Auf dem Sockel stand die Pumpe für die Wasserversorgung.

Funkmessgerät:

 

Das Foto unten zeigt den Sockel für das Funkmessgerät der Batterie.

Munitionsauffüllraum:

 

Das Foto unten zeigt den Standort und die Reste des Munitionsbunkers.

Baracken:

 

Das Foto unten zeigt Betonreste der Barackenfundamente.

Das Foto unten zeigt Fundstücke im Bereich der Batterie.

Update 22.09.2022

 

HH Röhre Borsteler Chaussee

 

Update 11.09.2022

 

HH Billhorner Deich

 

Update 18.08.2022

 

HH Altenwerder Damm

 

Update 14.08.2022

 

RD TB alte Eiderschleuse

Schartenst. Ehstensiel

 

Update 13.08.2022

 

Whv HB Kantstraße

Whv HB Hamburger

RD DG Blenkinsopst.

RD DG Röhlingsweg

 

Update 12.08.2022

 

5./281 Wik

 

Update 07.08.2022

 

Heerestanklager

TL Ebrach

Mun Lager Einfeld

 

Update 29.05.2022

 

TL Rüthen

 

Update 15.04.2022

 

BB Schleusenbunker

Funkmess Star

 

Update 05.04.2022

 

Funkmess Ferkel

 

Update 03.04.2022

 

Flugplatz Große Breite

 

Update 30.03.2022

 

KI DG Schulensee Schule

KI DG Wittschap

KI DG Hagemann

KI DG Molfsee Schule

KI LsU Amtsvorsteher

 

Update 26.03.2022

 

LS Westerland

 

Update 22.03.2022

 

Flak Grünental

 

Update 19.03.2022

 

Flak Lohe-Föhrden

Flak Hohn

 

Update 13.03.2022

 

LS Itzehoe Liethberg

BB SW 127 Schuldamm

Gefechtsst. FP Schleswig

 

Update 06.03.2022

 

BB R58c Bellmer Fleth

 

Update 05.03.2022

 

Batterie Behnke

 

Update 21.02.2022

 

SW 33 Hochdonn

Flak Klixbüll

Flugplatz Föhr

 

Update 20.02.2022

 

HH Helgoländer Allee

Gefechtsst. FP Föhr

 

Update 18.02.2022

 

Gefechtsst. FP Westerla.

Gefechtsst. FP Leck

Gefechtsst. FP Husum

Gefechtsst. FP Flensburg

Gefechtsst. FP Eggebek

Gefechtsst. FP Lübeck

 

Update 17.02.2022

 

Fu.M.G. Rieseby/Basdorf

Flugplatz Högel

 

Update 14.02.2022

 

Kiel DG Hof Hammer 

Flak Joldelund

 

Update 13.02.2022

 

Flak Tholendorf

Flak Ramstedt

Flak Nedderwatt

Flak Peissen

Flak Julianenebene

 

Update 11.02.2022

 

Flak Klintum

Flak Kating

 

Update 10.02.2022

 

WHV SW Astederfeld

WHV LSB 1500 "Trotz"

 

Update 08.02.2022

 

LSB Schäferberg

 

Update 07.02.2022

 

5./241 Pohnsdorf

Fu.M.G.-Stellung "Pelikan"

 

Update 06.02.2022

 

Luftschutz Wilhelmshaven

Luftvertei. Wilhelmshaven

 

Update 02.02.2022

 

KI LF Eichhof

KI SW Eichhof

 

Update 23.01.2022

 

HH T-750 Rethedamm

 

Update 09.12.2021

 

TB Kiel Haselbusch

 

Update 21.11.2021

 

Schartenstand Groß Olversum