Stabsbatterie:

 

Batteriechef: Oblt. MA Radvan

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Ab 22.12.1943 war der Gefechtsstand des UGruKo Südwest umgebaut und eingeschaltet.

 

Im März 1944 war die Eisenarmierung für die Fundamentplatte des neuen Gefechtsstands zum betonieren vorbereitet. Die Arbeiten wurden wegen Zementmangel eingestellt.

Im April 1944 wurde der Ausbau wegen Zementmangel zugunsten des LVK Kronshagen vorrübergehend eingestellt.

Von der Stabsbatterie auf dem Sehberg ist heute außer den Resten des ehemaligen Fahnenmastes nichts mehr zu finden. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gelände zum Abbau von Kies abgetragen. Die entstandene Kiesgrube wurde mit Boden und Schutt wieder aufgefüllt. Bei diesen Arbeiten verschwanden Ende der 1980er Jahre auch die beiden Bunker auf dem Sehberg.

Das Bild unten zeigt ein Freya Funkmessgerät auf dem Sehberg. Bei dem Gerät handelt es sich um eine frühe Lafette der GEMA auf dem Sehberg im Fühjahr 1940. Der Antennenspiegel ist einteilig und aus Hartholz gebaut. Die Aufnahme wurde von Claus Kinder dem späteren Leiter des Munitionsräumdienstes Schleswig-Holstein gemacht. 

Bild unten zeigt den Bauplan für den Maschinenbunker. Der Bunker stand noch bis Ende der 1980er Jahre.

Bilder unten zeigen die Baupläne des Luftschutzdeckungsgrabens. Der Deckungsgraben war bis Ende der 1980er Jahre noch zugänglich.

Die beiden Bilder unten zeigen Teile des Barackenlagers. In der Bildmitte die Garage der Stabsbatterie.

Das Foto unten zeigt 2 Baracken im Winter.

Das Bild unten zeigt die Zufahrt zum Untergruppenkommando.

Das Bild unten zeigt die Küchenbaracke. Im Hintergrund ist die Strasse Kiel-Rendsburg zu sehen.

Das Bild unten zeigt Soldaten beim Ausheben von Laufgräben.

Die beiden Bilder unten zeigen hohen Besuch im Lager.

Das Bild unten zeigt das Lager im Winter.

Die beiden Bilder unten zeigen Soldaten beim Appell.

Das Bild unten zeigt Soldaten beim aufstellen eines Strommastes.

Update 22.09.2022

 

HH Röhre Borsteler Chaussee

 

Update 11.09.2022

 

HH Billhorner Deich

 

Update 18.08.2022

 

HH Altenwerder Damm

 

Update 14.08.2022

 

RD TB alte Eiderschleuse

Schartenst. Ehstensiel

 

Update 13.08.2022

 

Whv HB Kantstraße

Whv HB Hamburger

RD DG Blenkinsopst.

RD DG Röhlingsweg

 

Update 12.08.2022

 

5./281 Wik

 

Update 07.08.2022

 

Heerestanklager

TL Ebrach

Mun Lager Einfeld

 

Update 29.05.2022

 

TL Rüthen

 

Update 15.04.2022

 

BB Schleusenbunker

Funkmess Star

 

Update 05.04.2022

 

Funkmess Ferkel

 

Update 03.04.2022

 

Flugplatz Große Breite

 

Update 30.03.2022

 

KI DG Schulensee Schule

KI DG Wittschap

KI DG Hagemann

KI DG Molfsee Schule

KI LsU Amtsvorsteher

 

Update 26.03.2022

 

LS Westerland

 

Update 22.03.2022

 

Flak Grünental

 

Update 19.03.2022

 

Flak Lohe-Föhrden

Flak Hohn

 

Update 13.03.2022

 

LS Itzehoe Liethberg

BB SW 127 Schuldamm

Gefechtsst. FP Schleswig

 

Update 06.03.2022

 

BB R58c Bellmer Fleth

 

Update 05.03.2022

 

Batterie Behnke

 

Update 21.02.2022

 

SW 33 Hochdonn

Flak Klixbüll

Flugplatz Föhr

 

Update 20.02.2022

 

HH Helgoländer Allee

Gefechtsst. FP Föhr

 

Update 18.02.2022

 

Gefechtsst. FP Westerla.

Gefechtsst. FP Leck

Gefechtsst. FP Husum

Gefechtsst. FP Flensburg

Gefechtsst. FP Eggebek

Gefechtsst. FP Lübeck

 

Update 17.02.2022

 

Fu.M.G. Rieseby/Basdorf

Flugplatz Högel

 

Update 14.02.2022

 

Kiel DG Hof Hammer 

Flak Joldelund

 

Update 13.02.2022

 

Flak Tholendorf

Flak Ramstedt

Flak Nedderwatt

Flak Peissen

Flak Julianenebene

 

Update 11.02.2022

 

Flak Klintum

Flak Kating

 

Update 10.02.2022

 

WHV SW Astederfeld

WHV LSB 1500 "Trotz"

 

Update 08.02.2022

 

LSB Schäferberg

 

Update 07.02.2022

 

5./241 Pohnsdorf

Fu.M.G.-Stellung "Pelikan"

 

Update 06.02.2022

 

Luftschutz Wilhelmshaven

Luftvertei. Wilhelmshaven

 

Update 02.02.2022

 

KI LF Eichhof

KI SW Eichhof

 

Update 23.01.2022

 

HH T-750 Rethedamm

 

Update 09.12.2021

 

TB Kiel Haselbusch

 

Update 21.11.2021

 

Schartenstand Groß Olversum