Batterie Mönkeberg:

 

Batterie Chef: Oblt. MA  Schöner, Oblt. MA Sachwey

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

  • Schwere Geschütze: 4x 10,5cm SK C/32 unter Panzerkuppel
  • Leichte Geschütze: -
  • Kommandogerät: Kleinkog
  • Entfernungsmesser: 6 m R Em

 

Schäden und Verluste:

 

Bei dem Planfeuer der Batterie Mönkeberg am 06.11.1941 um 06:14 Uhr detonierte ein Frühkrepierer, abgefeuert vom 3. Geschütz, zwischen dem 2. und 3. Geschütz. Durch Splitterwirkung wurden von der Bedienung des 2. Geschützes 4 Soldaten getötet und 9 verletzt, davon 2 schwer und 4 mittelschwer.

 

In der Nacht des 24.7.1944 fand ein rollender Großangriff mit etwa 500-600 Flugzeugen auf Kiel statt. Bei dem Angriff wurde das 3. Geschütz durch Volltreffer zerstört, ein weiteres durch Bettungsschaden gefechtsunklar. Das Funkmessgerät 39 T Nr. 445 wurde durch Bombensplitter zerstört. Zudem wurde der Maschinenbunker beschädigt. 10 Soldaten, 4 Marinehelfer und 3 hilfswillige Russen wurden getötet. Hinzu kamen ein Schwerverletzter und 4 Leichtverletzte.

440 Schuß 10,5cm Munition ist ausgebrannt bzw. zerstört worden.

Bereits am 28.7.1944 war die Batterie mit 3 Geschützen wieder gefechtsklar.

 

Bei dem Angriff am 26.8.1944 erhielt die Batterie Mönkeberg erneut schwere Treffer. Munitionsbunker I ist abgebrannt, 3750 Schuß Munition wurden vernichtet. Bei Munitionsbunker II wurden außerdem durch Luftdruck die Wände beschädigt. Das Barackenlager wurde durch Luftminen vernichtet. Die Wirtschaftsbaracke einschließlich Küche, eine Mannschaftswohnbaracke und die Abortanlage sind restlos ausgebrannt. 5 kleinere Baracken wurden mittelschwer beschädigt. Das restliche Gelände wurde durch Sprengbomben stark verwüstet. 1 Marinehelfer wurde schwer verwundet. Der Angreifende Bomberverband bestand aus etwa 200 Flugzeugen.

 

Den letzten Luftangriff erlebte die Stellung am 16.9.1944. Ein großer Verband griff Kiel während der Nacht an. Durch Brandbombenvolltreffer ist der Kleinkog-Raum restlos ausgebrannt und das Kleinkog zerstört.

Der Maschinenbunker wurde leicht beschädigt. Das Fu.M.O. wurde durch Luftdruck leicht beschädigt. Führerbaracke und Marinehelferbaracke durch Brand zerstört. Die Wachbaracke ist eingestürtzt, neue Mannschaftsbaracke und Fu.M.O.-Baracke leicht beschädigt. 3 Soldaten und 5 Marinehelfer sind gefallen, vier Soldaten leicht verwundet.

 

Da die Batterie aufgrund der Zerstörungen nurnoch behelfsmäßig zum Sperrfeuerschießen klar war wurde sie aufgegeben. Die Geschütze wurden auf bereits bestehende Batterien, als 5. Geschütz, verteilt. Der Bau der 5. Bettungen in den ausgewählten Batterien wurde umgehend eingeleitet. Das Funkmessgerät wurde in die Batterie Schönhorst umgestellt.

Die folgenden Fotos zeigen eine Schiebetür aus einem der Leitstände.

Update 25.10.2020

 

TB Lessingplatz

TB Philosophengang

HH Veddeler Damm

HH Goldbekplatz

 

Update 24.10.2020

 

Stollen Zeppelinring

HH Wiesendamm

HH Berliner Tor

HH Hasselbrook

HH Dammtor

HH von Hein Straße

 

Update 18.10.2020

 

Stollen Starnbergerstr.

Stollen Sophienhöhe

Stollen Bellevue

Stollen Uferstraße

Stollen Germania II

 

Update 12.10.2020

 

Munitionsbunker SVK

 

Update 05.10.2020

 

TL Amstetten

 

Update 27.09.2020

 

HH Bramfelder Drift

 

Update 13.09.2020

 

HH Berner Wald

HH Moorburger Bogen

HH Humboldtstraße 91 

HH Holstenstraße 20a 

 

Update 06.09.2020

 

LS Fähre-Hochdonn

Fliegerhorst Flensburg

DG Laboe-Ehrenmal

Flakturm Wilhelmsburg

U-Bootbunker Fink II

Flakturm Heiligengeistfeld

HH Veddeler Elbdeich

 

Update 05.09.2020

 

HH Sternschanze

HH Billhorner Brückenstr.

HH Peutestraße

Flak Bendorf

Flak Mienenbüttel

Flak Ellernbrook

HH Sievekingsdamm

 

Update 03.09.2020

 

HH Stresowstraße

 

Update 01.09.2020

 

HH Gertigstraße

 

Update 30.08.2020

 

HH Schomburg Straße

 

Update 29.08.2020

 

Flandernbunker

4./221 Holtenau

HH Johannesbollwerk

LsU. Gleisdreieck

 

Update 28.08.2020

 

HH Süderstraße

HH Markmann 195

 

Update 27.08.2020

 

HH Habichtstraße

HH Markmannstraße 

 

Update 23.08.2020

 

2./294 Krummendeich

HH Otzenstraße

HH Holstenstraße

HH Palmersstraße

HH Mistralstraße

 

Update 15.08.2020

 

6./224 Grünental

 

Update 11.08.2020

 

HH Kreuzbrook

HH zur guten Hoffnung

HH Schinkelstraße

HH Hafenrandstraße 

HH Tarpenbekstraße

 

Update 10.08.2020

 

HH Dobbelersweg

HH Eiffestraße

HH Hammer Deich 63

HH Hammer Deich 155

HH Kuhnsweg

HH Ellerholzdamm

 

Update 09.08.2020

 

Brunsbüttel Kanalstraße

4./254 Blangenmoor

6./254 LF Hochdonn

HH Poelchaukamp

 

Update 02.08.2020

 

HH Reiherdamm

 

Update 01.08.2020

 

HL Stollen Hafenstraße

HH Barmbekerstraße 

HH Rehmstraße

HH Bramfelderstraße 

 

Update 04.07.2020

 

Morsum Pz. Mauer

Urwaldbunker 

Westerl. Pz. Mauer

 

Update 28.06.2020

 

Westerland

Ringstand Nord/West

 

Update 06.06.2020

 

Ringstand Typ 69 

LF Hörner Außendeich

SW 78 Hörner Außendeich

SW 81 Kurzenende

Batterie St. Peter

HL Brandwache 

Marineschule T 750

 

Update 05.06.2020

 

LF Kurzenende

Brunsbüttel Pz.Mauer

Schartenst. Ehstensiel

 

Update 02.06.2020

 

SW 82 Deckenhausen

LF Baljer Außendeich

SW Flüggendorf

UGruKo Balje

 

Update 30.05.2020

 

SW 79 Baljer Außendeich

SW 80 Krummendeich

 

Update 05.05.2020

 

SW Kählen

Scheinanlage Stein

SW Muxall

SW Schönwohld

 

Update 01.05.2020

 

Luftverteidig. Flensburg

Marine Nebelabt. II

 

Update 30.04.2020

 

MFla281 UGruKo-Werften

 

Update 27.04.2020

 

UGruKo Wilhelmsburg

SW 51 Süderhastedt

LF Süderhastedt

Stellung Kampen

Ölhof Wik

Kiel Schleusenbunker

 

Update 26.04.2020

 

LF Hochdonn

SW 33 Hochdonn

Flak Muxall