Flakstände Schlachthof:

 

Zwei leichte Flakgeschütze sollten das Areal des Kieler Schlachthofes gegen Tieffliegerangriffe sichern. Beide Geschütze gehörten zu dem Zug "Germaniawerft", welcher der 2./271 unterstellt war.

Das nachfolgende Bild zeigt das Geschütz "Hochhaus", im Hintergrund die Gablenzbrücke.

Das folgende Bild zeigt das Geschütz "Verwaltung". Hierbei handelt es sich um eine Flak 30. Das Verwaltungsgebäude wurde in den letzten Kriegsmonaten durch Bomben völlig zerstört. Im Hintergrund ist auf dem Kühlhaus gut die Bettung des Geschützes "Hochhaus" zu erkennen.