Scheinwerferstellung Rüsterbergen:

 

In der Stellung befand sich ein Scheinwerfer des Typs G150K.

 

Gefechtsbeteiligung:

  • 27.06.1940 - 01:29 Uhr - 100 Schuß - 2cm
  • 06.09.1940 - 23:44 Uhr - 002 Schuß - 3,7cm
  • 06.09.1940 - 23:44 Uhr - 035 Schuß - 2cm
  • 24.09.1940 - 23:26 Uhr - 012 Schuß - 2cm
  • 12.10.1940 - 22:30 Uhr - 002 Schuß - 3,7cm
  • ...

 

Am 05.07.1940 wurde von 00:39 Uhr bis 03:15 Flakalarm gegeben. Um 03:06 Uhr meldet die Stellung Rüsterbergen das sie von der anderen Seite des Kaiser-Wilhelm-Kanals mit M.G.- und Gewehrfeuer beschossen wird. Auf Nachfrage wurde vom Standortkommando mitgeteilt, das keine Nachtübung stattfindet. Daraufhin erhielt Rüsterbergen den Befehl zurück zu feuern. Es wurden insgesamt 2 Schuß 3,7cm und 14 Schuß Gewehrmunition verbraucht. Daraufhin wurde das Feuer von der gegenüberliegenden Kanalseite eingestellt.

Im nachhinein stellte sich heraus das die 2. Komp. E. Regt. 333 eine unangemeldete Übung durchgeführt hatte. Es gab bei dem Vorfall keinen Personen- oder Materialschaden.

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte

 

Update 13.04.2019

 

Westerl. Pionierlager

Holsatia Bunker

 

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14