Leichte Flakstellung Festungswall:

 

Auf den teilweise geschliffenen Resten der "Bastion König", dem nordwestlichen Teil der Festung, befand sich die leichte Flakstellung.

Die Stellung unterstand taktisch dem Sperrkommandant westliche Ostsee, Verbandsartillerieoffizier.

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

 

Am 16.9.1942 wurde in der Stellung eine 2cm Flak 30 in Lafette 30/37 aufgestellt. Am selben Tag wurde eine 2cm Flak 30 in Sockelafette von der Stellung auf ein Werkstattschiff umgestellt.

Am 13.11.1942 wurde ein 1m E-Messgerät aus der Stellung an Sperrwachschiff Dwo 01 abgegeben.

 

Gefechtsbeteiligung:

  • 06.11.1940 - 07:40 Uhr - 36 Schuß - 2cm
  • 30.11.1941 - 22:20 Uhr - 52 Schuß - 2cm Flak 29
  • 30.11.1941 - 22:38 Uhr - 12 Schuß - 2cm Flak 29
  • 30.11.1941 - 23:30 Uhr - 48 Schuß - 2cm Flak 29
  • ...