Flakturm Germaniakoppel:

 

Am südöstlichen Ende der Germaniakoppel befand sich der Flakturm.

 

Schäden und Verluste:

 

Bei einem Luftangriff am 27.8.1944 wurde das Schutzschild der 3,7cm SK C/30 von einer Brandbombe durchschlagen. Der Turm wurde dabei beschädigt, die Waffe selbst blieb schießklar.

Bei dem Nachtangriff am 16.09.1944 brannte der Turm ab. Dabei wurde auch der Munitionsbunker getroffen und die darin gelagerte Munition explodierte. Das 3,7cm Geschütz wurde völlig zerstört.

Das folgende Bild zeigt das Gelände ca. 1950. Auf der hellen rechteckigen Fläche am rechten unteren Bildrand stand der Flakturm.

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14

 

Update 29.01.2019

 

DG Julienluster Weg

 

Update 25.01.2019

 

Marine Flak Brigade I

 

Update 08.12.2018

 

Flak Archsum

 

Update 05.12.2018

 

List Buttgraben

 

Update 02.12.2018

 

Flak Morsum

Flak Kampen

Flak Keitum 

TL Hitzacker

 

Update 08.11.2018

 

Scheinwerfer -Westerheide

Batterie Behnke

 

Update 28.10.2018

 

Flak Rantum Mitte

Flak Wenningstedt