Flakstellung Kiesgrube:

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Am 7.9.1942 wurde eine 2cm Flak 38 in Feldlafette und ein 0,7m E-Messgerät vom Munitionsbunker-Dietrichsdorf zur Stellung Kiesgrube umgesetzt.

Die 3,7cm M.K. in Steilfeuerlafette wurde am selben Tag wegen Kriegsunbrauchbarkeit an M.A.Za. Kiel abgegeben.

 

Gefechtsbeteiligung:

  • 12.06.1940 - -- : -- Uhr - 23 Schuß - 3,7cm M.K.
  • 05.07.1940 - -- : -- Uhr - 04 Schuß - 3,7cm
  • 28.08.1940 - 01:28 Uhr - 09 Schuß - 3,7cm

 

Schäden und Verluste:

 

Bei einem Luftangriff am 27.8.1944 wurden in der Stellung die Unterkunft und der Bereitschaftsbunker beschädigt.

Bei einem weiteren Luftangriff am 16.9.1944 kam es zu leichten Sachschäden.

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte

 

Update 13.04.2019

 

Westerl. Pionierlager

Holsatia Bunker

 

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14