Luftschutzzentrale Heischberg:

 

Im Jahr 1943 wurde in Kronshagen auf dem Heischberg mit dem Bau eines Befehlsbunkers (Kommandostand) begonnen. Der Tiefbunker mit 3 unterirdischen Stockwerken ist komplett mit Sand verfüllt und übererdet. Die Bauarbeiten wurden durch die Baufirma F.W. Förster durchgeführt.

Das Bild unten zeigt den gesprengten Befehlsbunker vor der Übererdung.

Das untere Foto zeigt einen Überblick über das Gelände 1965. Der Großteil der Baracken ist mittlerweile abgerissen und der Bunker übererdet.

Die Baracken wurden nach dem Krieg als Notunterkünfte verwendet.

Die folgenden Bilder zeigen die Baracken im August 1964.

Im September 1965 waren die neuen Wohnungen am Heischberg bezugsfertig. Damit began die Räumung der Baracken, wie auf dem unteren Bild zu sehen.

Update 12.11.2018

 

Festung Sylt

 

Update 08.11.2018

 

Scheinwerfer -Westerheide

Batterie Behnke

 

Update 28.10.2018

 

Flak Rantum Mitte

Flak Wenningstedt

 

Update 14.10.2018

 

Flak Bendorf

 

Update 19.09.2018

 

Festung Sylt

Fliegerhorst Hörnum

 

Update 14.09.2018

 

Flak Kampen

 

Update 26.08.2018

 

Fliegerhorst Schleswig

TB Holsatia 

HL Flak Kühlhaus

 

Update 25.08.2018

 

Fl. Flak Volksschule

Fl. Flak Silo Hübsch

 

Update 13.05.2018

 

TL Gotenhafen/Gdingen

 

Update 07.05.2018

 

LF Sophienhöhe

 

Update 06.05.2018

 

TL Eikeloh

 

Update 01.05.2018

 

LF Flensburg Scharnhorstl

LF Flensburg Ostseebad

LF Flensburg Blasberg

LF Flensburg Fliegerh. Süd

LF Flensburg Unterlangb.