• Schwere Geschütze: 4 x 10,5cm SKC/32
  • ab 1944 aufgerüstet auf 4 x 12,8cm
  • Leichte Geschütze:
  • Kommandogerät: Kleinkog
  • Funkmessgerät: Flakleit 41G
  • Entfernungsmesser: 6 m R Em
  • Batterie Chef: Oblt. MA von Brandt, später Oblt. MA Hüttemann.

Wehrmachtskiste auf der Wiese.

Die beiden unteren Bilder zeigen einen auf dem Kopf liegenden Geschützsockel.

Maschinenzentrale:

Unter diesem Hügel befindet sich die Maschinenzentrale.

Flakleitstand II:

An dieser Stelle befand sich Leitstand II.

Munitions-Auffüllraum:

Hinter der Kreuzung stand der Munitionsbunker.

Stand für leichte Flak:

Gesprengte Reste eines leichten Flakstandes.

Unten zu sehen das Fundament des Aborts.