Batterie Tüttendorf:

 

Batterie Chef: Oblt. MA Dr. Beerbohm, Oblt. MA Gehner

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Ausrüstung der Batterie im Februar 1940:

  • Bauzustand: Behelfsmäßig
  • Bereitschaftsgrad: Feuerbereit
  • Geschütze: 3x8,8cm C/30
  • Kommandogerät: Dreiwag C/32
  • Zünderstellmaschinen: 3 Stück
  • Leichte Flak: -

 

Am 19.3.1940 wurde in der Batterie eine 2cm Flak in Feldlafette aufgestellt.

Im Juli 1940 wurde in der Batterie eine 10,5cm SK C/32 aufgestellt.

 

Geräte der Batterie bei Kriegsende:

  • Geschütze: 4x10,5cm SK C/32 (gelähmt)
  • Kommandogerät: Kleinkog
  • E-Messgerät: 6 m R Em
  • Funkmessgerät: Würzburg D
  • Leichte Geschütze: 2x2cm Oerlikon (zerstört)
  • Munition: 1600 Schuß Spgr.Gr. ohne Zünder   
  •                97 Schuß Panzerspgr.
  •                3134 Schuß 2cm

Bild unten zeigt den Eingang in das Barackenlager der Batterie.

Das folgende Bild zeigt den Batteriestein mit Feindpropeller und aufgemalten Abschüssen, von links OFw. Knebel, OFw. Fischer OFw. Loewe.

Das Bild unten zeigt zeigt eine Baracke der Batterie mit Marinehelferinnen am Fenster.

Die Mannschaft sammelt sich zum Antreten.

Mannschaft der Batterie im Bereitschaftsbunker.

Der Leistand der Batterie mit 4 Meter E-Messgerät.

Die folgenden Bilder zeigen 2 Geschützrohre der Batterie im Jahr 2011.

Update 13.10.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte

 

Update 13.04.2019

 

Westerl. Pionierlager

Holsatia Bunker

 

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14