Stabsbatterie Dehnhöft:

 

  • Leichte Flak: 2x 2cm Flak 30

 

Batterie Chef: Oblt. MA Friedrich

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Im März 1944 war die Eisenarmierung für die Fundamentplatte des Gefechtsstands zum betonieren vorbereitet. Die Arbeiten wurden wegen Zementmangel eingestellt.

Im April 1944 wurde der Ausbau wegen Zementmangel zugunsten des LVK Kronshagen vorrübergehend eingestellt.

Im Juni 1944 wurden die Arbeiten an dem Gefechtsstand der Abteilung weiter fortgeführt.

Im August 1944 waren die Arbeiten an dem Splitter- und Brandbombenschutz des Gefechtsstandes zu 90% abgeschlossen.

Im September 1944 kamen die Arbeiten ins Stocken da nicht genügend LKWs zum Anfahren der Baustoffe zur Verfügung standen.

Auch im Oktober 1944 sind die Arbeiten am Gefechtsstand nicht weiter als 90% vorangeschritten da LKWs fehlten.

Im November 1944 wurde die Ummantelung des Bunkers abgeschlossen und die Be- und Entlüftungsanlagen in Auftrag gegeben.

Die folgenden Bilder zeigen den Gefechtsstand des Untergruppenkommandos.

Die folgenden Fotos zeigen Detailaufnahmen aus dem Inneren.

Brunnenstube:

Das Bild unten zeigt den Feuerlöschteich.

Update 12.11.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 04.11.2019

 

TL Eikeloh

 

Update 28.10.2019

 

Bunker für Schleusenanlage

 

Update 13.10.2019

 

Ölhof Flemhude

 

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte