Marine Flak Abteilung 231 Ugruko Rendsburg:

 

Die Abteilung wurde im August 1939 aufgestellt.

 

Am 16.6.1940 wurde UGruKo Rendsburg von Kptlt. Müller übernommen.

 

Am 2.9.1942 wurde die Flakuntergruppe Flensburg, zugehörig zur MFla. 231 Rendsburg, mit 16 Offizieren, 24 Port. Unteroffizieren, 94 Unteroffizieren und 995 Mannschaften von Flensburg nach Gotenhafen verlegt.

Am 21.9.1942 wurden weitere 3 2cm Flakbedienungen vom Flakzug Mürwik nach Gotenhafen verlegt.

 

Im April 1944 wurde zum Schutz der Rendsburger Hochbrücke die Marine-Flak-Abteilung 243 durch das OKM aufgestellt. Die Arbeiten für 4x 7,5cm Flakbatterien wurden begonnen.

Die Leichte-Eisenbahnflakbatterie der Luftwaffe an der Hochbrücke wurde ohne Ersatz abgezogen.

Im Dezember 1944 wurde in 4 Batterien der MFla. Rendsburg mit dem Einbau von Panzerkuppeln begonnen. Eine Batterie wurde im Dezember fertiggestellt.

 

Kommandeur: Korvettenkapitän  Eiffe         08.1939 - 06.1940

                      Korvettenkapitän  Mecke      06.1940 - 09.1942

                      Korvettenkapitän  Damm      09.1942 - 10.1943

                      Korvettenkapitän Hoffmann  10.1943 - 10.1943

                      Kapitänleutnant  Schubode    10.1943 - Ende

Update 16.06.2019

 

Torpedodepot Schilksee

 

Update 10.06.2019

 

Flak Hamburg

 

Update 09.06.2019

 

Flak Appen

Flak Heist

Flak Holm

 

Update 25.04.2019

 

Fliegerhorst Rantum

 

Update 22.04.2019

 

Flak Rantum Nord

 

Update 14.04.2019

 

Flak Rantum Mitte

 

Update 13.04.2019

 

Westerl. Pionierlager

Holsatia Bunker

 

Update 10.02.2019

 

TVA in Arbeit

 

Update 03.02.2019

 

Festung Sylt

Flak Regiment 14