Batterie Schwabe:

 

Batterie Chef: Oblt. MA Sachwey

 

Ausbau und Ausrüstung:

 

Ausrüstung der Batterie im Februar 1940:

  • Bauzustand: Behelfsmäßig
  • Bereitschaftsgrad: Feuerbereit
  • Geschütze: 3x10,5cm C/16 in 8,8cm M.P.L. C/30
  • Kommandogerät: -
  • Zünderstellmaschinen: -
  • Leichte Flak: 1 Geschütz

 

Vom 23.8.-29.8.1940 wurden die 10,5cm Rohre gegen 8,8cm Rohre ausgewechselt.

 

Am 25.9.1944 wurde die Batterie Schwabe mit 4x 10,5cm Geschützen und Kdo.Ger.40 gefechtsklar gemeldet.

 

Geräte der Batterie bei Kriegsende:

  • Geschütze: 4x10,5cm SK C/32
  • Kommandogerät: Kdo.Ger.40 M
  • E-Messgerät: 6 m R Em
  • Funkmessgerät: Würzburg D (zerstört)
  • Leichte Geschütze: 3x2cm 1x2cm Vierling (1 Waffe zerstört)
  • Munition: 2900 Schuß 10,5cm
  •                10400 Schuß 2cm (1700 Schuß zerstört)

Update 22.02.2020

 

List See

LF Tonberg

 

Update 18.02.2020

 

Marine-Luftsperrabt.

 

Update 17.02.2020

 

Marine-Nebelabt. II

LF Brücke-Hochdonn

 

Update 16.02.2020

 

LF Langsee

 

Update 15.02.2020

 

MFla. 271 Kiel-Mitte

 

Update 14.02.2020

 

LF Sylt Braderup

 

Update 11.02.2020

 

SW Kählen

FuMO Kiel-Ehrenmal

 

Update 09.02.2020

 

LF Sophienhöhe

Flak Rönne

 

Update 04.02.2020

 

Tanklager Altenhof

 

Update 01.02.2020

 

Ölhof Flemhude

 

Update 26.01.2020

 

Flak Hasseldieksdamm

Flak Ehagen/Heidberg

 

Update 03.01.2020

 

Flak Eggstedt