Scheinwerferstellung Rüsterbergen:

 

In der Stellung befand sich ein Scheinwerfer des Typs G150K.

 

Gefechtsbeteiligung:

  • 27.06.1940 - 01:29 Uhr - 100 Schuß - 2cm
  • 06.09.1940 - 23:44 Uhr - 002 Schuß - 3,7cm
  • 06.09.1940 - 23:44 Uhr - 035 Schuß - 2cm
  • 24.09.1940 - 23:26 Uhr - 012 Schuß - 2cm
  • 12.10.1940 - 22:30 Uhr - 002 Schuß - 3,7cm
  • ...

 

Am 05.07.1940 wurde von 00:39 Uhr bis 03:15 Flakalarm gegeben. Um 03:06 Uhr meldet die Stellung Rüsterbergen das sie von der anderen Seite des Kaiser-Wilhelm-Kanals mit M.G.- und Gewehrfeuer beschossen wird. Auf Nachfrage wurde vom Standortkommando mitgeteilt, das keine Nachtübung stattfindet. Daraufhin erhielt Rüsterbergen den Befehl zurück zu feuern. Es wurden insgesamt 2 Schuß 3,7cm und 14 Schuß Gewehrmunition verbraucht. Daraufhin wurde das Feuer von der gegenüberliegenden Kanalseite eingestellt.

Im nachhinein stellte sich heraus das die 2. Komp. E. Regt. 333 eine unangemeldete Übung durchgeführt hatte. Es gab bei dem Vorfall keinen Personen- oder Materialschaden.

Update 14.09.2018

 

Flak Kampen

 

Update 26.08.2018

 

Fliegerhorst Schleswig

TB Holsatia 

HL Flak Kühlhaus

 

Update 25.08.2018

 

Fl. Flak Volksschule

Fl. Flak Silo Hübsch

 

Update 13.05.2018

 

TL Gotenhafen/Gdingen

 

Update 07.05.2018

 

LF Sophienhöhe

 

Update 06.05.2018

 

TL Eikeloh

 

Update 01.05.2018

 

LF Flensburg Scharnhorstl

LF Flensburg Ostseebad

LF Flensburg Blasberg

LF Flensburg Fliegerh. Süd

LF Flensburg Unterlangb.

 

Update 30.04.2018

 

LF Flensburg Grenzlandk.

LF Flensburg Rude

 

Update 29.04.2018

 

LF Flensburg Adelbylund

 

Update 25.04.2018

 

10./241 Oppendorf