Scheinwerferstellung Ölberg:

 

Bei einem Luftangriff am 27.8.1944 wurde der 60cm Scheinwerfer der Stellung Ölberg und die Batteriebefehlsstelle durch Sprengbombenvolltreffer völlig zerstört. Der Maschinensatz wurde schwer beschädigt. Batterie-Unterkunft, Badewagen, Handwerkerbaracke, Garage mit PKW und Krad und der Gemeinschaftsraum sind abgebrannt.

Bei einem weiteren Luftangriff am 30.8.1944 wurde der Motorensatz des Scheinwerfers völlig zerstört. Die restlichen Baracken der Batterieunterkunft wurden durch Luftdruck beschädigt und waren nicht mehr bewohnbar.