Die beiden  Bilder unten zeigen den Wasserturm im Tanklager Flemhude. Fotos Zebothsen.

Der Wasserturm wurde 1978 gesprengt.

Das Bild unten zeigt den gesprengten Tank Nr. 20. Die Aufnahme wurde in November 1982 gemacht.

Die beiden Bilder unten zeigen zwei Splitterschutzzellen auf dem Gelände vom Munitionsräumdienst.

Die Bilder unten zeigen gesprengte Reste der Tunnel in denen die Pipeline lief.

Die Bilder unten zeigen zwei Pipelinerohre in einer gesprengten Bunkerwand.

Die Bilder unten zeigen Bunkertrümmer der Tanks 35,37 und 38.

Das Bild unten zeigt einen ehemaligen Einstieg in ein Kontrollschacht.

Die Bilder unten zeigen ein Eingangsbauwerk in die Pipelinestollen.

Das Bild unten zeigt ein gesprengten Pipelinekanal.

Update 18.02.2017

 

Fl. Marineschule

 

Update 23.01.2018

 

TL Hitzacker

 

Update 20.01.2018

 

Flensb. Johanniskirchhof

 

Update 11.01.2018

 

TL Derben 

Großtanklager

 

Update 17.12.2017

 

Germania I

 

Update 16.12.2017

 

Ölhof Mönkeberg

Kiel Hummelbunker

Kiel Deutsche Werke

Kiel Blücherbunker Nord

Ubootbunker Konrad

Kiel Muhliusbunker

Flak Flemhude

 

Update 12.12.2017

 

Flak Marinestation

 

Update 26.11.2017

 

Flak Ellerbek

Flak Kolbewerft

Flak Landwehr

 

Update 09.10.2017

 

HB Christianspries