Im Jahr 1937 wurde in Fahrenkrug auf einem 314 Hektar großen Grundstück mit dem Bau des Marineartilleriearsenals begonnen.

Auf der alten Luftaufnahme sind folgende Gebäude gut zu erkennen.

Das Wirtschaftsgebäude, das Badehaus, die große Hülsenwerkstatt, sowie die Heizzentrale.